Home

Laufschule fällt aus

Die Laufschule muss heute leider ausfallen.

Die nächste findet im neuen Jahr am 8. Januar statt.

Meisterschaft 2014 und Aufstieg
 
Was für ein Tag für die Bulldogs. Gleich zwei unserer Mannschaften hatten heute Grund ausgelassen zu feiern und zu jubeln. Nachdem unsere Damenmannschaft am letzten Wochenende mit dem Sieg gegen Brakel die Meisterschaft vorzeitig fest machte, ging es bei unser Jugend heute darum, mit einem Sieg alle möglichen Restzweifel am möglichen Aufstieg zu beseitigen. Doch es kam noch besser...


Eines war klar, da der derzeitige Tabellenerste Crefelder SC, der 2 Stunden später auswärts in Langenfeld zu seinem letzten Spiel der Saison antreten musste, nicht aufsteigen kann, würde unserer Jugend dieses Recht zu Teil werden. Mit einem Sieg, würde man den nötigen Abstand auf alle Verfolger wahren und alle Zweifel beseitigen. Dementsprechend ging unsere Jugend die Aufgabe an. Hochkonzentriert bestimmte man über die gesamte Spielzeit das Geschehen. Am Ende stand ein hochverdientes 11:0  als Endergebnis auf der Anzeigetafel.  Die Freude und der Jubel kannte nach dem Abpfiff keine Grenzen und Trainer, Betreuer und die Mannschaft wurde von den Angehörigen,  Freunden und Fans gefeiert.
Doch es sollte noch besser kommen, denn alle Ohren waren natürlich auch auf den Ausgang des Spieles des CSC gespitzt. Dieser verlohr überraschenderweise sein letztes Spiel in der sprichwörtlichen letzten Sekunde. Und somit haben unsere Bulldogs morgen in Assenheim alles in der eigenen Hand, die ohnenhin schon so erfolgreiche Saison, sogar mit dem Meistertitel 2014 zu beenden.





Dies hatten unsere Damen bereits am letzten Spieltag durch einen Sieg gegen Brakel unter Dach und Fach gebracht. Nun galt es noch das i Tüpfelchen oben drauf zu setzen, ungeschlagen mit 14 Siegen in 14 Spielen den Meistertitel zu gewinnen. Tat man sich im ersten Drittel noch ein wenig schwer, denn der Gast aus Freiburg stand tief in der eigenen Zone, so lief die Maschinererie ab dem 2. Drittel dann doch wieder wie ein Uhrwerk. Mit 18:1 gewannen unsere WildDogs schliesslich überlegen das Spiel. Kurz nach Ende übergab der Staffelleiter der ISHD den Meisterschaftspokal 2014 in die Hände des Mannschaftskapitän. ZItat:"In den 20 Jahren, die ich nun für die ISHD tätig bin, gab es glaube ich nur ein oder zwei Mannschaften die alle Spiele in einer Saison gewonnen haben"...
Auch hier kannte die Freude keine Grenzen. Alle feierten unsere Damen auf den Rängen und nicht nur dort wurde die ein oder andere Träne verdrückt.

Die Bockumer Bulldogs sind stolz auf diese Tolle Leistung. Unser Dank geht an die Trainer, die Betreuer und all diejenigen die die Mannschaften unterstützt haben, und nicht zuletzt an unsere Spieler und Spielerinnen, die mit ihrem Einsatzwillen und Engagement diesen tollen (bei der Jugend vorläufigen Abschluss) erreicht haben.

Damit heißt es nun morgen im letzten Spiel unserer Jugend, ein Unentschieden nach regulärer Spielzeit würde schon reichen...Wir drücken euch morgen ganz fest die Daumen!

Olddogs auf `m Stockerl

 

Gestern waren die Old Dogs Bockum zu Gast beim 2. Longnecks Krückstock Cup und erreichten einen hervorragenden 3. Platz bei diesem hochwertigen Turnier von 8 Mannschaften.

 

Der Reihe nach: Nach einer etwas nebligen Anreise am frühen Samstagmorgen kamen alle Old Dogs pünktlich, frohen Mutes und hochmotiviert in Iserlohn an. Diese Motivation war schon im Vorfeld deutlich sichtbar. Und wir hatten, um unsere Körper dem Geist anpassen zu können, eine solche Menge an Kühlpacks, Eisspray, Schmerztabletten etc. zusammengelegt, das wir auch eine eigene Apotheke hätten eröffnen können.

 

Einen Verlust hatten wir auch zu beklagen: Da die Paderborner Rogues ohne Torhüter anreisen mussten und wir deren drei (!) aufweisen konnten, erklärte sich Oppa (Thomas Kollender) bereit, den Tag bei den Paderbornern auszuhelfen. Hier sei erwähnt, dass Oppa ein tolles Turnier gespielt hat. Toller Sportgeist! Respekt!

 

Bei unserem ersten Vorrundenspiel trafen wir dann direkt auf Paderborn. Trotz des sehr guten Goalies der Gegner konnten wir das Spiel mit 4: 1 für uns entscheiden.

Beim zweiten Vorrundenspiel trafen wir auf das Team des Gastgebers, der Iserlohn Longnecks. Irgendwie hatten wir bei diesem Spiel alle ein Dejavu. Die Old Dogs griffen an, erzielten Tormöglichkeit um Tormöglichkeit, aber war mal nicht der Goalie zur Stelle, wurde eine Sinfonie aus Pfosten- und Lattenschüssen komponiert. So kam es, dass wir dieses Spiel mit 1: 3 abgeben mussten.

Im dritten und letzten Vorrundenspiel gegen die starken Grauen Panther aus Wedemark kam es zu einem echten Endspiel um den Einzug ins Halbfinale. Der Gegner dafür stand schon fest: die Crazy Old Bears aus Krefeld. Dieser Umstand sorgte natürlich für zusätzliche Motivation, denn was gibt es denn Schöneres als dieses ewig junge Derby? Und siehe da: keiner kann im Nachhinein sagen, wieso, aber statt Pfosten und Latte fand der Ball den Weg ins Netz. So konnten wir uns nach einem überzeugenden 4:0-Sieg auf das anstehende Halbfinale freuen, was auch nicht lange auf sich warten ließ.

 

Der Spielplan wollte es so, dass wir direkt im Anschluss (nach einer ca. 15-minütigen Pause) ins Derby gingen. Unsere Taktik, möglichst lange hinten die Null zu halten, wurde nach 1 Minute jäh zerstört, da wir sehr unglücklich -ohne Zutun des Gegners- mit 1:0 ins Hintertreffen gerieten. Aber es war ja noch viel Zeit. Das Spiel ging hin und her. Es gab Torchancen hüben wie drüben und beide Goalies konnten sich mit hervorragenden Reflexen auszeichnen. So stand es bis kurz vor Schluss weiterhin 1:0. Nun waren wir im Zugzwang, mussten mehr auf Risiko gehen und unsere Defensive weiter auflösen. Und das wurde leider 1,5 Minuten vor Ende des Spiels mit einem Konter bestraft. 2:0 war dann auch der Endstand in einer sehr intensiven Partie.

 

In der diesmal längeren Pause versorgten wir uns an der reichhaltigen Cafeteria mit Grillgut und Gerstensaft, um unseren Mannschaftsgeist und unsere Körper für das Kommende zu stärken. Auch für ein Gespräch mit dem Grill-Fachmann aus Krefeld (jeder weiß wohl, wer gemeint ist) war dabei Zeit.

 

Nun hieß unser Ziel Sieg im Spiel um Platz drei. Wie der Modus es wollte, hieß unser Gegner erneut Iserlohn Lognecks und gegen die konnten wir bis dato nicht gewinnen. Aber jede Serie hat mal ein Ende, so auch diesmal. Die Longnecks gingen zwar schon früh mit 1:0 in Führung, aber dieses Mal behielten wir die Ruhe und spielten weiter unser Spiel, was mit dem Ausgleich belohnt wurde. Kurz vor Ende der ersten Halbzeit gingen wir dann sogar mit 2:1 verdient in Führung. Zu Beginn der 2. Halbzeit durchkreuzten wir die Bemühungen der Longnecks auf Ausgleich deutlich, indem wir innerhalb von 48 (!) Sekunden zu dem Treffern drei und vier kamen. Die Longnecks verkürzten zwar noch auf 2:4, aber dann gelang uns in Unterzahl (!) sogar das 2:5. Vielleicht fühlten wir uns so 3 Minuten vor Schluss ein wenig zu sicher. Die Longnecks nahmen ihren Torhüter raus und versuchten alles, leider mit Erfolg: auf das 3: 5 folgte in der letzten Spielminute das 4:5. Doch mit Glück, Kampfgeist und Geschick brachten wir den Sieg nach Hause und sicherten uns den dritten Platz, den wir natürlich gebührend feierten.

 

Es war für uns alle eine tolles Turnier mit viel Spaß und einer wieder einmal hervorragenden Organisation. Und nach dem 5. Platz im letzten Jahr und dem 3. Platz in 2014 ist ja wohl klar, wo wir im nächsten Jahr landen werden.

 

Gewonnen haben das Turnier die Crazy Old Bears aus Krefeld, von hier aus einen herzlichen Glückwunsch an Euch! Ein tolles Ergebnis für beide Krefelder Teams. Wir dürfen wohl mit Recht stolz drauf sein und haben wieder einmal eindrucksvoll bewiesen, welchen Stellenwert Krefeld im Skaterhockey (auch im Altherrenbereich) hat. Aber: Sorry, Jungs, im nächstes Jahr holen WIR den Pott!

 

Thomas Dorneth

Glückwunsch an die Damen

Es ist geschafft, die Wild Dogs sind 2 Spieltage vor Ende der Saison vorzeitig Meister. Durch ein hart erkämpftes 1:5 bei den Ahauser Maidy Dogs sind wir ungeschlagener Meister. 
Wir bedanken uns bei unseren Fans und Betreuern für die tolle Saison. 
Wir hoffen darauf euch zahlreich bei den nächsten Heimspielen begrüßen zu dürfen und die Siegesserie weiter aus bauen.

Besuch uns auf Facebook


Komm und besuch uns auf Facebook. Auch hier findest Du viele weitere Informationen und Interessantes über unsere Bulldogs.
klicke hier!

 

 

 

 

Und wenn es läuft dann läufts !

Die Jugend konnte mit einem klaren 7:2-Sieg in Langenfeld auf den 2. Tabellenplatz vorrücken. Erst einmal war es ein erwartet schwieriges Spiel auf Augenhöhe in ungeliebter Halle. Dem Führungstreffer der Gäste in der 4. Minute folgte nach schnellem, abwechslungsreichen Spiel nach 10 Minuten der Ausgleich kurz vor der Pause. Auch im zweiten Drittel gingen die Langenfelder wieder früh in Führung, der erneute Ausgleich ließ allerdings diesmal nicht so lange auf sich warten.

Und wenn läuft dann läufts !

Die Geschichte der Bulldogs

Im Jahr 1996 machten die Bulldogs als Straßenmannschaft auf dem Schulgelände der Sollbrüggenschule in Krefeld Bockum ihre ersten Schritte. Auf dem Schulhof wurde mit weißer Farbe ein Spielfeld markiert, dann zwei einfache Tore aus Kunststoff zusammengesteckt und aufgestellt. Im Sommer 1996 gabe es den ersten "offiziellen" Auftritt der Mannschaft beim Brux-Turnier in Krefeld.

Die Geschichte der Bulldogs

Aufholjagt bei den RAMS

Am Sonntag mussten unsere Junioren leicht Ersatz geschwächt in Düsseldorf bei den Rams antreten .Nach der hohen Niederlage vom Vortag in Hilden (13: 4) Wollte das Team zeigen das man auch eine unnötige Niederlage wegstecken kann.

So begann man hochmotiviert das erste Drittel, In den ersten 5Minuten schien es ein munteres Spiel von beiden Seiten zu werden wobei die Treffsicherheit auf Seiten der Bulldogs etwas zu wünschen übrig ließ. Besser lief es da für die Rams die mit 3 wenn auch glücklichen Treffern in Führung gehen konnten .Nun schien das Team die gleichen Fehler wie beim Spiel in Hilden zu machen dazu kam das unser Goalie nicht seinen besten Tag zu haben schien. Das Team geriet immer mehr in die Defensive. Fehlendes  Zweikampfverhalten und ein Mangel an Kommunikation untereinander brachte den Rams eine 5:1 Führung nach dem ersten Drittel. In der Pause war der Tenor auf der Tribüne … das gibt heute wieder nichts!

Aufholjagd bei den Rams

Fazit der 1.Herren nach dem ersten Drittel der Saison

Fazit nach dem ersten Drittel der Saison

Nachdem jetzt die ersten sieben Spiele gespielt sind wollen wir mal ein kleines Fazit ziehen. Also wir stehen als Liga Neuling bzw. Nachrücker nun auf dem dritten Tabellenplatz. Klar kann man sich dafür noch NICHTS kaufen !!! Aber wenn man sieht wie holprig wir in das Hockeyjahr 2014 gestartet sind ist es schon recht beachtlich. Wir wurden quasi ins kalte Wasser der 2.Liga Süd geworfen, da Niemand diese Liga kannte. Dann hatten wir fast keine Vorbereitungsspiele und so kam es das wir im ersten Spiel in Düsseldorf untergingen.

Fazit der 1.Herren nach dem ersten Drittel der Saison

Gelungener Saisonstart der Jugend

Mit etwas gemischten Gefühlen ist gestern die Jugend der Bulldogs zum ersten Saisonspiel angetreten. Gemischte Gefühle weil: zum einen die Freude, dass es endlich wieder losgeht, aber zum anderen gleich zum Start gegen Kaarst. Das Kaarst, das ja in der letzten Saison in der gleichen Gruppe mit großem Abstand Meister wurde. Da wünscht man sich am Anfang einen vielleicht etwas einfacheren Gegner.

Gelungener Saisonstart der Jugend

Bulldogs Downloads

Hier findet Ihr wichtige Downloads zu Anträgen und Informationen im Direktzugriff:

Beitrittserklärung
Betrittserklärung Laufschule
Gesundheitsbogen
Geschäftsordnung

alle weiteren Downloads findet Ihr hier:
Downloadbereich

Impressum

Verantwortlich für diese Seiten / das Angebot bockumer-bulldogs.net
i.S.d. § 6 TDG (Teledienstgesetz)
Betreiber und verwantwortlich für den Inhalt:
ISHC Bockumer Bulldogs e.V.
Ralph Kersten, Bismarckstrasse 81, 47799 Krefeld
Email über Kontakte Internet: http://www.bockumer-bulldogs.net
Amtsgericht Krefeld VR 2861 / © www.bockumer-bulldogs.net 2011

Impressum des ISHC Bockumer Bulldogs e.V

Haftungsausschluss

Inhalt des Onlineangebots
Der ISHC Bockumer Bulldogs e.V. ist stets bemüht, qualitativ hochwertige Informationen zur Verfügung zu stellen. Dennoch übernehmen wir keinerlei Gewähr für die Aktualität, Korrektheit, Vollständigkeit, Qualität oder Verfügbarkeit der bereitgestellten Informationen.

Haftungsauschluss des ISHC Bockumer Bulldogs e.V.

/**
Joomla templates by Joomlashine
**/